Outdoor Küche selber bauen

Tipps und Ideen zum Bau einer Outdoor Küche

Wer über die notwendige Zeit und etwas handwerkliches Geschick verfügt, kann sich eine Aussenküche selber bauen. Als Haus- oder Gartenbesitzer ist dies eine lohnende Sache, da die Aussenküche das Herzstück des Grundstücks bildet. Zunächst muss der richtige Platz für Deine Eigenbau Aussenküche gefunden werden.

Kochen über Feuer in der Sommerküche

Eine vorhandene Mauer oder der Bau an die Hausfassade sind für eine Aussenküche ideal. Hier besteht ein natürlicher Windschutz und auch eine Überdachung zum Schutz vor Regen ist dann kein Problem.

Wenn Du eigene Ideen hast, kannst Du die Aussenküche nach eigener Vorstellung gestalten. Ich habe eine vorhandene Mauer im Hof genutzt, um meine Sommerküche selber zu bauen. Aufwand und Kosten waren gering. Einige Backsteine und ein Sack Zement-Mörtel aus dem Baumarkt. Dazu vier Fichtenholz-Platten und Beschläge. Ein ordentlich großer Edelstahl Grillrost und eine Abdeckung, auch aus Edelstahl, eingefaßt von Granitplatten als Hitzeschutz, sind das Herzstück. Als Blende zum Schutz der Mauer vor Strahlungswärme, habe ich mir ein Stück Tränenblech  besorgt. Die Holzkohle selbst brennt in einer Schüssel aus Edelstahl, die etwas erhöht, (Luftspalt rundherum) in einem großen Ton-Pflanzkübel sitzt. Die Oberkante der Schüssel ist dabei bündig mit der des Tontopfes und dichtet diesen perfekt ab. (siehe Foto)

Diese einfache Aussenküche war relativ einfach und günstig selber zu bauen

Einfache Aussenküche an einer vorhandenen Mauer, mit Überdachung

Der Tontopf wird auch bei längerem Grillen durch den Luftspalt nur handwarm und bekommt auch keine Risse. (schon 3 Jahre Sommer und Winter im Freien) Wenn ich mit Grillen oder Kochen fertig bin, klappe ich den Edelstahl-Grillrost nach oben und decke die Feuerstelle mit dem Edelstahl-Deckel ab. Das Ganze sieht immer sauber und aufgeräumt aus. Das Feuer verlischt von selbst und die unverbrauchte Holzkohle kann beim nächsten Mal weiter verwendet werden. Das spart natürlich auch Geld. Wähle für den Deckel eine große Edelstahl-Schüssel, an der Du einen Edelstahl-Griff (Möbelgriff) anbringst. Der Deckel dient nicht nur zum Abdecken der Feuerstelle, sonder auch zum langsamen Garen, Räuchern oder Warmhalten. Durch Verschieben des Deckels auf dem Grill-Rost, kannst Du die Sauerstoffzufuhr der Holzkohle prima regulieren. So lassen sich z.B. mit einem Hähnchen Grill Ständer die leckersten Grillhähnchen oder Hähnchenkeulen zubereiten. Einfach würzen, aufstecken, Deckel drauf und nach ca. 2 Stunden ist alles fertig. Aussen schön knusprig und innen super saftig. Wenn Du noch ein paar Räucherspäne auf die Holzkohle gibst, hast Du zudem ein herrliches Aroma. Das sind Sachen, die man wirklich nur in einer Aussenküche perfekt zubereiten kann…

Grillspieße mit Salat aus der Sommerküche – dazu ein herzhafter Dipp. Lecker!

Gegrilltes aus der Sommerküche - lecker und vielseitig

Zum Zubehör

Nach oben